• nach Preis

    bis

  • nach Farbe

  • nach Material

  • nach Marke

Holzstühle in verschiedenen Formen und Farben


Mit kunstvollen Schnitzereien aus der Renaissance oder dem Biedermeier stehen sie in Museen. In alten Bauernstuben sind sie hingegen meist sehr knorrige Gesellen. In unserer modernen Zeit finden wir sie überall: in Wartebereichen, in Kantinen und in Gartenlokalen. Die Rede ist von Holzstühlen, die längst das Image des "altbackenen Sitzmöbels" hinter sich gelassen haben.

Mittlerweile sind Holzstühle auch zu Wohnaccessoires geworden, welche Designer zu modischen Highlights machen. Doch das war nicht immer so.

Die Geschichte der Holzstühle

Saß der Urmensch noch auf Felsen oder entwurzelten Bäumen, legte der Höhlenmensch Tierfelle auf den nackten Boden. Diese wurden später durch geflochtene Matten und geknüpfte Teppiche ersetzt. Ägyptische Pharaos, persische Könige und chinesische Kaiser machten es sich bereits auf Sitzmöbeln aus Holz bequem.

In mittelalterlichen Rittersälen kamen Holzbänke zum Einsatz, während der einzelne Stuhl hochrangigen Persönlichkeiten wie Königen, Fürsten oder Grafen vorbehalten war. Das einfache Volk saß - wenn überhaupt - auf Schemeln, die aus Holz geschnitzt und mit geflochtener Sitzfläche versehen waren.

Erst im 18. und 19. Jahrhundert wurden die Holzstühle zum alltäglichen Gebrauchsgegenstand für jedermann.

Vielfalt in Form und Material

Heute sind Holzstühle in den verschiedensten Varianten üblich. Klappstühle, Armlehnstühle, Campingstühle, Polsterstühle, Schaukelstühle, Bürostühle, Gartenstühle, Kinderstühle... für jedes Bedürfnis gibt es das passende Sitzmöbel.

Und auch die Materialvielfalt ist breit gefächert. Neben Stühlen aus dem herkömmlichen Material Holz gibt es inzwischen auch Stühle aus

  • Metall
  • Rattan
  • Kunststoff

Da diese Materialien zumeist eine harte Sitzfläche haben, die längeres Sitzen unbequem machen, gingen die Menschen schon frühzeitig dazu über, die Holzstühle mit einer gepolsterten Sitzfläche zu versehen.

Heutzutage lässt die Formgebung durch die Designer und das verwendete Material dies oft nicht zu, sodass sich der Gebrauch von Sitz- oder Stuhlkissen verbreitet hat.

Holzstühle zwischen Nostalgie und Moderne

Die Designer aus dem hohen Norden bevorzugen klare Linien, schnörkellose Formen und markante Farben. So verwundert es nicht, dass der so genannte "Ameisenstuhl" des dänischen Architekten und Designers Arne Jacobsen in den 1950er Jahren in Designerkreisen für Furore sorgte. Der Stuhl war aus einer furnierten Holzplatte gebogen und hatte drei Stahlbeine. Den Namen "Ameise" gab man ihm, weil die Holzplatte sich zwischen Sitzfläche und Stuhllehne zu einer Art Taille verjüngt.

Diesem Modell folgten viele weitere. Bis heute lassen sich Designer von dieser Form inspirieren und kreieren neue Holzstühle. Aber auch der gute, alte Bistrostuhl, der uns an die Cafés an den Champs-Élysées erinnert, wird oft und gern neu interpretiert. So erhält Nostalgie den Hauch der Moderne.

Belebende Frische durch stilvolles Design

Ob ein bequemer Bürostuhl, der schicke Armlehnstuhl oder ein 4er-Set Holzstühle für Ihren Esstisch - bei WestwingNow erhalten Sie stilvolle Sitzmöbel für jeden Lebensbereich. Dabei ist das Design der Holzstühle zeitlos.

Setzen Sie mit neuen Formen stilvolle Akzente oder beleben Sie Ihren Ess- oder Wohnbereich mit frischen Farben. Alle Holzstühle sind stets so gehalten, dass sie sich in jedes Wohnambiente einfügen. - WestwingNow wünscht viel Freude beim Shoppen!




Holzstühle

85 Produkte
Sortieren nach

Holzstühle (85)