Teppiche in Weiß

38 Produkte
Sortieren nach

Thema Teppich: Weiß passt nicht in jeden Raum

Ein weißer Teppich ist per se sehr empfindlich gegenüber Schmutz, denn jeden kleinen Fleck sieht man tatsächlich sofort. Für Flur oder Küche ist ein Teppich in Weiß daher nicht geeignet, im Wohnzimmer oder Schlafzimmer macht er seinen Besitzer aber glücklich. Hier wählt man dann meist auch einen Hochflor.

Egal ob Sie südliches Flair oder nordische Gemütlichkeit bevorzugen: Ein weißer Teppich zaubert Ihnen beides in Ihr Zuhause!

Teppiche in großer Vielfalt - Auf das Material kommt es an

Wenn Sie sich für einen weißen Teppich entscheiden, müssen Sie sich noch für ein Material entscheiden. Allerdings gibt es hierbei verschiedene Dinge zu beachten. Wichtig ist zuerst zu wissen, in welchem Raum Sie den Teppich einsetzen möchten, denn danach sollte sich die Wahl des Materials für den Teppich richten. So benötigen Bereiche, die einer hohen Belastung ausgesetzt sind – wie zum Beispiel der Eingangsbereich und der Flur – einen weißen Teppich aus beständigem Material, das lange durchhält. In Räumen, die einer eher geringen Belastung ausgesetzt sind, können Sie auch auf weniger robuste Materialien setzen und werden sich trotzdem lange an dem Teppich erfreuen.

Hier eine kleine Übersicht über die gängigsten Materialien:

  • Baumwolle: Teppiche aus Baumwolle haben schalldämmende Eigenschaften. Besonders in Mietwohnungen kann Baumwollteppich eine gute Idee sein.
  • Schurwolle: Teppiche aus Schurwolle sorgen ebenfalls für ein sehr angenehmes Laufgefühl. Die weiche Naturfaser ist allerdings nicht für feuchte Räume geeignet.
  • Seide: Teppiche aus Seide sind sehr edel – und leider spiegelt der Preis dies auch wider. Diese Teppiche sind – genau wie Teppiche aus Schurwolle – sehr wasserempfindlich.
  • Hanf, Sisal oder Jute: Diese drei Naturfasern sind weniger flauschig als Ihre soften Verwandten. Jedoch sind sie sehr robust und deshalb gut für den Einsatz in stark beanspruchten Räumen geeignet.

Letztendlich entscheidet Ihr Geschmack, welchen Teppich Sie gerne in Ihre vier Wände einziehen lassen möchten.

Die richtige Pflege von weißen Teppichen

Damit Sie an Ihrem weißen Teppich lange Freude haben, ist es besonders wichtig, den Teppich richtig zu pflegen und zu reinigen. Dabei empfehlen Experten, eine gleichmäßige Abnutzung des Teppichs und zu diesem Zweck alle sechs Monate eine Rotation des Teppichs um 180 Grad, sofern dies durch die Dimensionen zugelassen wird. Um größere Abnutzungserscheinungen zu verhindern, ist es darüber hinaus ratsam, zum Abstellen von scharfkantigen Gegenständen auf dem Teppich Schutzpfannen zu verwenden. Kinderteppiche sollten schon in Bezug auf Verschmutzungen besser als Kurzflor gewählt werden.

Da gerade Weiß anfällig für Flecken ist, gilt hier die oberste Regel des Nicht-Reibens, da ansonsten die Verunreinigungen in die Teppichfasern eingearbeitet werden. Besser ist es da mit Hilfe eines Baumwolltuchs die Flüssigkeit vom Teppich einzusaugen. Ein feuchtes Tuch mit etwas Babyshampoo kann darüber hinaus Wunder bewirken. Über Nacht auf den Fleck gelegt, lässt es die Verunreinigung nahezu verschwinden.

Lassen Sie sich von den weißen Teppichen auf WestwingNow inspirieren!