Suche
Jetzt registrieren und CHF 15 Gutschein sichern!

Käsemesser

10 Produkte

Käsemesser: so geht stilsicheres Schneiden

Ob Weich-, Schmelz- oder Frischkäse, Sauermilchkäse, Hartkäse, halbfester oder fester Schnittkäse: Käse gibt es in unendlich vielen Sorten! Für viele ist er weit mehr als das älteste Verfahren zur Haltbarmachung von Milch. Stattdessen: Ein kulinarischer Hochgenuss! Für echte Käseliebhaber und alle, die auch auf Ästhetik Wert legen, ist ein spezielles Käsemesser ein Must-have in der Küche: Durch seine besondere Form erleichtert ein Käsemesser das Schneiden unterschiedlicher Käsesorten und bildet neben Käsereibe und Käsehobel die Küchen-Grundausstattung für Käse-Fans.

Mit der meist etwa 13 bis 18 cm langen, segmentierten Klinge eignet sich ein Käsemesser besonders für das Schneiden von Weichkäsesorten wie Brie, Camembert oder Gorgonzola. Aber auch festere Käsesorten können mit einem Käsemesser einfach und sauber geschnitten werden. Damit der Käse nicht an der Käsemesser-Klinge haften bleibt, weist diese sogenannte Ausnehmungen auf. Die geteilte Gabelspitze ermöglicht ein einfaches Aufnehmen abgeschnittener Käsestücke. Schöne Inspirationen rund um Käsemesser warten bereits bei Westwing!


Käse stilvoll genießen mit einem speziellen Käsemesser

Beim Frühstück, Brunch oder Abendbrot, auf dem kalten Buffet oder als Abschluss eines gepflegten Dinners mit mehreren Gängen: Käse geht einher mit vielfältigem Genuss! Für viele Speisen ist er eine unabdingbare Zutat, so z.B. in der italienischen Küche für Pastagerichte und Pizza. Seine ganze geschmackliche Präsenz zeigt Käse jedoch am besten als Solist! Ein Käsemesser, mit dem Sie unterschiedliche Käsesorten schneiden können, gehört zu vollendetem Käse-Genuss nicht nur aus praktischen Gründen dazu: Neben Käsemühle, Käsereibe oder einer Girolle, einem kurbelähnlichen Käsehobel, der den Tête de Moine zu Rosetten schabt, leisten Käsemesser beim Servieren von Käse stilvolle Dienste. Gerade, wenn Käse in größerer Runde gegessen wird, ist ein Käsemesser auch aus hygienischen Gründen gern gesehen. Häufig wird eine Auswahl verschiedener Käsesorten als abschließender Gang eines Menüs gereicht, wobei man korrekterweise mit milderen Sorten beginnt und sich, gerne auch in Verbindung mit passenden Weinen, zu den geschmacksintensiveren „weiterkostet“. Dank eines Käsemessers kann sich jeder Gast etwas abschneiden, ohne sein eigenes Messer benutzen zu müssen. Ob geschnitten, gerieben, gehobelt oder geraspelt: Das richtige Käsebesteck macht aus Käse einen ganz besonderen Genuss.


Woran erkenne ich ein gutes Käsemesser?

Käsemesser sollten nicht nur optisch gefallen, sondern auch gut in der Hand liegen. Achten Sie darauf, dass die Klinge nicht massiv gearbeitet ist, sondern Aussparungen aufweist. Sie verhindern ein Anhaften des Käses an der Schnittfläche. Ein weiteres wichtiges Kriterium für Ihren Käsemesser-Kauf ist die Hygiene. Messer, die komplett aus Edelstahl bestehen, sind hygienischer als solche mit Holzgriff und lassen sich gründlicher reinigen.


Welches Käsemesser ist für welche Sorte geeignet?

Je nach Käsesorte – man unterscheidet Frisch-, Weich-, Schnitt- und Hartkäse – eignen sich unterschiedliche Messer:

  • Hartkäsemesser: Da Hartkäsesorten sehr fest und somit schwieriger zu schneiden sind, sollte auch das passende Messer robust und mit einer scharfen Klinge versehen sein. Die Spitze eignet sich zudem perfekt zum Herausbrechen einzelner Käsestückchen.

  • Parmesanmesser: Auch der Parmesan gehört eigentlich zu den Hartkäsesorten. Da dieser jedoch selten geschnitten, sondern eher gebrochen wird, ist eine spitz zulaufende Klinge hier besonders wichtig.

  • Eingriffmesser mit geätzter Klinge für Schnittkäsesorten

  • Käsehobel: Wer gerne hauchdünne Scheiben Käse von einem Stück schneiden möchte, benötigt dafür einen Hobel. Hierfür einfach die feine Aussparung in der Mitte oder die scharfe Klinge am Ende der Edelstahlplatte auf die flache Seite des Käsestücks legen und mit leichtem Druck über den Käse ziehen.

  • Weichkäsemesser: Um das Ankleben der sehr weichen Käsesorten zu verhindern, wird ein Weichkäsemesser mit Wellenschliff und Aussparungen versehen. Die zweigeteilte Spitze des Messers vereinfacht zudem das Aufspießen des abgeschnittenen Stückes.

  • Käselyra mit feinem Schneidedraht für Frischkäserollen und reife Weichkäse

  • Hervorragend geeignet für Käseliebhaber und alle, die es werden möchten: Ein Käsemesser Set, bestehend aus unterschiedlichen Käsemessern und -bestecken. Auch eine schöne Geschenkidee für Käsefans in Ihrer Familie oder dem Freundeskreis!


    Der ideale Partner für das Käsemesser: Das Schneidebrett

    Ein Käsemesser ist ein Muss in jeder Küche, aber dabei darf auch ein gutes Schneidbrett nicht fehlen! Sowohl für Käse als auch für Brot empfiehlt es sich, ein Schneidebrett aus Holz zu nutzen, da beide Lebensmittel kaum Feuchtigkeit abgeben. Holz ist auch deshalb für Käsemesser und Messer, deren Klinge aus Stahl ist, hervorragend geeignet, da das Naturprodukt Holz beim Schneiden nachgibt und die Klinge daher nicht so schnell abstumpft und nachgeschärft werden muss. Weiterhin ist Holz prima als Material für das Schneidebrett geeignet, da es geschmacksneutral ist. Bestimmte Holzarten besitzen sogar antibakterielle Inhaltsstoffe, die hygienisch wirken und Bakterien auf natürliche Weise abtöten können. Das Schneidebrett aus Holz und das Käsemesser sind Küchenutensilien, die einfach zusammen gehören.

    Bequeme und unkomplizierte Lieferung

    30 Tage kostenloser Rückversand

    Kundenservice +41(43)5082532