Teppiche

612 Produkte
Sortieren nach

Damit Sie besonders lange Freude an Ihrem Teppich haben, hier einige Pflegetipps

  • regelmäßige Reinigung: Saugen Sie Ihren Teppich zwei- bis drei Mal in der Woche. Benutzen Sie dafür im Idealfall eine glatte Saugdüse, die im Gegensatz zu einer Bürste, Ihrem Teppich keine Schäden zufügt – regelmäßiges Saugen beugt Verschmutzungen und Schädlingen vor
  • bei Flecken: Sofort entfernen! Sonst trocknet der Schmutz in die Faser ein und es entstehen hartnäckige Verschmutzungen. Für eine besonders teppichschonende Reinigung schäumen Sie den dreckigen Bereich mit einem Gemisch aus Wasser und mildem Spülmittel ein und bürsten Sie ihn anschließend aus
  • Grundreinigung: Bei speziellen Fasern sollten Sie einen Fachmann konsultieren. Pflegeleichte Modelle wie den “Teppich waschbar” können Sie unkompliziert in der Waschmaschine waschen – dafür am besten einen Wäschesack verwenden. Oder im Sommer mit dem Gartenschlauch nass machen, mit einem Teppichschaum einreiben, auswaschen und trocknen lassen.

Retro-Teppiche

Farben und Größen spielen bei der Teppich-Wahl die entscheidenden Rollen. Teppiche können eine dezente und zurückhaltende Form besitzen, aber auch dynamische und kräftige Akzente setzen. Für die zweite Option haben wir einen Tipp für Sie: einen Retro-Teppich. Der Stil der 50er und 60er Jahre war geprägt von bunten und kräftigen Farben, außergewöhnlichen geometrischen Mustern und Pop Art.

Ob groß oder klein, langflor oder kurzflor, oval oder rund, mit einem Teppich in verschiedenen Formen und Farben können Sie Ihr Zuhause aufwerten und für mehr Behaglichkeit sorgen. Von Kinderteppiche bis zum pittoresken Läufer bietet unser Onlineshop WestwingNow für jeden Wohnstil die perfekte Ergänzung.

Im Onlineshop von WestwingNow ist für jeden Geschmack und jedes Wohnen etwas dabei. Sie haben die Auswahl aus dem umfangreichen Sortiment an verschiedenen Stilen von Ethno bis Boho, von Maroc-Muster bis Orient-Teppich. Legen Sie sich die schönsten Teppiche zu Füßen.

Webarten von Teppichen

Teppiche sind nach wie vor eine Handwerkskunst – die Art und Weise der Herstellung bestimmt das Aussehen und den Preis.

  • Gewebte Teppiche: Die Webtechnik ist die wohl einfachste und auch älteste Teppichherstellung. Hier werden zwei Fadensysteme – der Schuss und die Kette – rechtwinklig miteinander verkreuzt, so erscheint das Muster auf beiden Seiten. Gewebte Teppiche sind also beidseitig verwendbar.
  • Geknüpfte Teppiche: Ein geknüpfter Teppich entsteht indem Flormaschen auf eine Kette eingeknüpft werden. Die Fäden werden Knoten für Knoten geknüpft und das über die gesamte Teppichbreite. Je mehr Knoten geknüpft werden – also je höher die Knotendichte pro Quadratzentimeter ist, desto wertvoller und feiner ist der Teppich.