Tischdecken

68 Produkte
Sortieren nach

Tischdecken und die Materialien

Tischdecken aus Damast

Feinste Tischdecken aus Damast – damit können Sie imponieren! Damast ist jedoch kein bestimmtes Material, sondern bezeichnet wie Samt auch eine Webart. Typische Stoffe sind Baumwolle, Seide und Leinen. Die romantischen sowie luxuriösen Muster, die oft auf Damast zu finden sind, entstehen durch die unterschiedliche Anordnung der Kett- und Schlussfäden. Diese heben sich besonders hervor, da sie durch die spezielle Struktur betont werden. Aufgrund dieser Struktur kommen bei Sonneneinstrahlung wunderschöne Lichtreflexionen zum Vorschein. Mit Tischdecken aus Damast können Sie besonders edle und stilvolle Tischdekorationen zaubern!

Leinen:

Leinen wird aus einer Pflanze, nämlich aus dem Stängel der Flachspflanze, gewonnen und ist damit ein Naturprodukt. Flusen entstehen auf einem Leinenstoff kaum, da er dünn gesponnen und daher sehr glatt ist. Er ist von Natur aus sehr reißfest und robust – Baumwolle muss dagegen meist erst noch gestärkt werden. Durch seine Festigkeit ist Leinen sehr langlebig und kann jahrelang genutzt werden. Da es ein sehr unelastisches Material ist, zerknittert es schnell und muss gebügelt werden. Für das beste Ergebnis bügeln Sie Leinentischdecken noch feucht.

Tischdecken aus Kunstfasern

Polyester ist die bekannteste Kunstfaser. Es ist geläufig, dass daraus sehr robuste Stoffe entstehen: Sie zerknittern kaum, sind scheuerfest und dazu sie sehr pflegeleicht. Außerdem sind Kunstfasern höchst licht- und wetterbeständig, weswegen Kunstfaser-Tischdecken ein Ausflug nach draußen ihnen nichts ausmacht. Da sie kein natürliches Produkt ist und künstlich hergestellt wird, kann die Optik vollständig selbst entschieden werden. Daher gibt es hier zahlreiche Farben und Muster. Tischwäsche aus Kunstfaser treten oft in einem Mischgewebe mit Baumwolle auf.

Tischdecken aus Wachstuch

Wachstuch ist beschichtete Baumwolle und eines der beliebtesten Materialien für Tischdecken, da es pflegeleicht aber trotzdem in tollen Designs zu haben ist. Sie haben kleine Kinder, die auch schon mal ein Glas umstoßen oder gerne Schlachten mit Pasta am Tisch veranstalten? Dann ist die gute weiße Baumwoll-Tischdecke mit Sicherheit zu schade und die Wachstuch-Tischdecke deshalb die perfekte Alternative. Einmal mit dem Schwamm darüber gewischt, ist das Tischkleid wieder sauber. Tischdecken aus Wachstuch eignen sich auch hervorragend für draußen, da ihnen auch ein plötzlicher Regenschauer und andere Tücken des Outdoor-Lebens nichts anhaben können. Sie sind abwaschbar und daher sehr angenehm.

All diese Tischdecken sind unter anderem auch in der bügelfreien Version erhältlich. Diese erleichtert einem das Leben ungemein, denn so kann die bügelfreie Tischdecke immer und überall auch kurzfristig zum Einsatz kommen.

Auch wenn es einmal nichts zu feiern gibt und das Essen längst abgeräumt ist, darf die Tischdecke bleiben und ihrem Stil entsprechend dem Raum bei der Gesamtwirkung seiner Looks helfen. Im Idealfall ist sie perfekt auf die Größe und Form des Tisches abgestimmt: Für eckige Esstische gibt es eckige Tischdecken und für runde Tische bieten sich runde Tischdecken an. Außer es handelt sich um einen Ausziehtisch, dann sollten Sie zu einer ovalen Tischdecke greifen, um die ganze Tischplatte zu bedecken.

Mitteldecken oder auch Tischläufer können mit Tischsets kombiniert werden. Ein minimalistischer Läufer in einem gedeckten Farbton strahlt Ruhe und vornehme Zurückhaltung aus und passt in einen Raum mit klaren Linien, edlen Farben und skandinavischem Design. Wer es lieber bunt und fröhlich mag, findet Tischdecken in vielen Farben und Prints, die auch toll als Teil eines Retro-Raumkonzepts wirken. Eine grobe Leinentischdecke in weiß oder blau greift maritime Deko-Themen auf und ergänzt einen solchen Look perfekt. Egal für welchen Anlass, tolle Tischdecken sind unverzichtbare Wohn-Accessoires!