Suche
Jetzt registrieren und CHF 15 Gutschein sichern!

Babynest & -schlafsäcke

7 Produkte

Darum gehört ein Babynest zur Babyausstattung

Eben noch in Mamas Bauch und nun gilt es die Welt zu entdecken. Nicht nur für die frisch gebackenen Eltern ist die erste Zeit mit dem Nachwuchs ganz besonders aufregend. Auch die Kleinen müssen sich erst einmal an die neue Umgebung gewöhnen – schließlich war es im Babybauch schön warm, dunkel und kuschelig. Um den kleinen Weltentdeckern nach der Geburt ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln, ist das Babynest für viele Mamas und Papas ein gelungenes Must-have in der Babyausstattung.

 

Welche Babynest Varianten gibt es?

Um Ihrem Baby einen gemütlichen Ort zum Schlummern oder Spielen zu gestalten, sind unterschiedliche Arten von Babynestern möglich:

 

  • Für unterwegs ist ein Babynest mit Tragegriff besonders gut geeignet.

  • Besitzen Sie einen Stubenwagen oder Reisebett lassen sich auch dafür spezielle Babynester entdecken.

  • Babynestchen in verschiedenen Farben und Mustern integrieren sich wunderbar in das Ambiente des Babyzimmers.

  • Als Alternative zum Babynest bieten sich Bettumrandungen und Stillkissen toll an.

  •  

    Welche Größe sollte ein Babynest haben?

    Die richtige Größe des Babynests ist abhängig vom jeweiligen Alter sowie von der Körpergröße des Kindes. Bei Neugeborenen (ab der Geburt bis fünf Monate) reicht normalerweise ein Kuschelnest mit 60x30 cm aus. Ab fünf Monaten bis ungefähr ein Jahr empfiehlt sich ein 75x35-cm-Babynest. Ist Ihr Baby vergleichsweise groß, können Sie ab sieben Monaten bis 1,5 Jahre auch zu einem Babynestchen mit den Maßen 90x50 cm greifen. Bedenken Sie bitte, dass es sich hier lediglich um Richtwerte handelt und die ideale Größe eines Babynests von Kind zu Kind verschieden sein kann.

     

    Aus welchen Materialien sollten Babynester sein?

    Die zarte Babyhaut ist besonders sensibel und besitzt noch keinen eigenen Schutzmantel. Deshalb sollten sowohl in der Kleidung als auch in der Bettwäsche sowie der Babyausstattung keine chemischen Rückstände zu finden sein. Vor der ersten Benutzung sind alle Textilien daher einmal gründlich zu waschen. Auch sonst bieten sich für die Haut Ihres Babys vor allem Materialien an, die besonders hautfreundlich und natürlichen Ursprungs sind. Am besten geeignet ist für das Babynest daher atmungsaktive (Bio-) Baumwolle.

     

    Gibt es Sicherheitsbedenken bei Babynestern?

    Für Zuhause oder unterwegs ist ein Babynest eine tolle Möglichkeit, um den Nachwuchs abzulegen. Zwar erweisen sich die gepolsterten Bettnestchen grundsätzlich als sicher, aber eben auch nur dann, wenn diese vorschriftsmäßig verwendet werden. So sollten Sie Ihr Baby nur unter Aufsicht darin liegen und niemals alleine lassen. Obwohl das Babynestchen für Geborgenheit sorgt und wahnsinnig gemütlich ist, ist es im Babybett nicht gut aufgehoben. Gerade bei mobilen Babys, welche sich im Schlaf drehen oder rollen, birgt ein Babynest die Gefahr der Rückatmung, wodurch das Kind schlimmstenfalls ersticken kann.

     

    Wie wasche ich ein Babynest?

    Egal ob Ihrem Baby ein kleines oder großes Malheur passiert oder Sie nur für einen frischen Duft sorgen möchten: Ein Babynest sollte sich idealerweise in der Waschmaschine reinigen lassen. In der Regel ist dies auch bei den meisten Babynestern aus Baumwolle (bei einer Temperatur zwischen 40 und 60 Grad) möglich. Achten Sie hier jedoch immer auf die Angaben des jeweiligen Herstellers. Zudem empfiehlt es sich, das Babynest stets getrennt zu waschen und beim Waschvorgang eventuell vorhandene Schnüre oder Tragegriffe ordentlich zusammenzuknoten. Dadurch verhindern Sie, dass sich diese während des Waschens verheddern.

    Tipp: Nutzen Sie für das Waschen des Babynests ein Sensitive Waschmittel und verzichten Sie auf Weichspüler. Trocknen Sie das Babynest anschließend zudem nach Möglichkeit im Trockner.

     

    Unterschiede zu Schlafsäcken für Babys

    Der Babyschlafsack ist eine Art „Kleidungsstück“ mit Reißverschluss, in dem das Baby sicher und warm liegt. Gleichzeitig bietet ein Schlafsack für Babys viel Strampelfreiheit und ist eine wichtige Präventionsmaßnahme. Deshalb sollte ein Babyschlafsack unbedingt zur Erstausstattung für werdende Eltern gehören.

    Tipp: Es gibt verschiedene Modelle, die auf die Jahreszeiten abgestimmt sind. So besitzen Babyschlafsäcke für den Winter oft lange Ärmel und sind gefüttert. Modelle für den Sommer haben häufig kurze bzw. gar keine Ärmel und bestehen aus einem dünneren Material.

     

    Welche Babyschlafsäcke eignen sich für Neugeborene

    Aufgrund der hohen Erstickungsgefahr sollen Neugeborene und Babys in den ersten zwölf Lebensmonaten ohne Kissen und Decke schlafen. Damit die Kleinen nachts nicht frieren sind Babyschlafsäcke super. Außerdem bieten Sie einen gewissen Schutz vor dem plötzlichen Kindstod. Dafür darf der Schlafsack dem Baby aber nicht über das Gesicht rutschen. Beim Kauf sollten Sie also auf die richtige Größe sowie auch auf das Material achten. Vor allem (Bio-) Baumwolle gilt als besonders hautfreundlich.

    Bequeme und unkomplizierte Lieferung

    Kostenloser Rückversand bis 31.1.23

    Kundenservice +41(43)5082532